News aus der Gruppe


SR-Ausflug 2016

Weißwurstfrühschoppen am 24.12.2015


Am 27. November 2015 überreichten die Vorstände der Volksbank Blaubeuren Frank Stegner und Alfons Seeburger  an Obmann Roland Groner eine Spende in Höhe von 250,00 Euro. Unter dem Motto „Wir unterstützen Ihr Objekt“ haben wir uns beworben, Trikots für unsere Schiedsrichtermannschaft zu beschaffen. Frank Stegner sagte in seiner Ansprache, dass er sich freue, Vereine und Institutionen für Ihre Projekte zu unterstützen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Volksbank Blaubeuren für die großzügige Spende und hoffen auf viele Siege unserer Schiedsrichtermannschaft.

 Bild von links nach rechts:

Vorstand Alfons Seeburger, Obmann Roland Groner, Vorstand Frank Stegner




Ehrungen verdienter Schiedsrichter



Der Obmann der Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal Roland Groner  hat an der letzten Schulung im Vereinsheim des FV Asch zahlreiche Schiedsrichter für ihre langjährige Tätigkeit in diesem nicht einfachen Ehrenamt ausgezeichnet. Von den Geehrten wurden knapp 5000 Spiele geleitet.


Rolf Zäh (TSV Laichingen) wurde für 25jährige Schiedsrichtertätigkeit mit der wfv Schiedsrichter Ehrennadel in Gold ausgezeichnet, die höchste Auszeichnung, die ein Schiedsrichter im Württembergischen Fußballverband erhalten kann. Der 59jährige Zäh hat in seiner Laufbahn insgesamt 638 Spiele gepfiffen.


Für 15jährige SR Tätigkeit und 513 geleitete Fußballspiele wurde Thomas Hoffmann (SF Dornstadt) die bronzene wfv Schiedsrichter Ehrennadel überreicht.


Thomas Vetter (TSV Bermaringen) wurde für 35jährige SR Tätigkeit mit der silbernen Gruppen Ehrennadel ausgezeichnet, Vetter hat in seiner Karriere 690 Spiele geleitet. Vom selben Verein wurde Helmut Mayer ebenso für 35jährige Tätigkeit als Schiedsrichter und als Beobachter mit der silbernen Gruppen Ehrennadel ausgezeichnet.


Johannes Ruhland (TV Merklingen) brachte es in seiner 39jährigen SR Laufbahn auf insgesamt 1116 Spielleitungen, dafür wurde ihm die silberne Gruppen Ehrennadel ans Revers geheftet.


Auf stattliche 40 Jahre SR-Tätigkeit brachte es Bernt Kürsammer (TSV Langenau). Er leitete insgesamt 851 Spiele und erhielt die zweithöchste Auszeichnung der Gruppe – nämlich die goldene Gruppen Ehrennadel.


Übrigens: Schiedsrichter die 45 Jahre tätig sind, werden in der Gruppe Blautal-Lonetal zu Ehren Schiedsrichtern ernannt.


Bildunterschrift von links nach rechts:

Obmann Roland Groner, Helmut Mayer, Thomas Vetter, Bernt Kürsammer, Johannes Ruhland, Thomas Hoffmann, Rolf Zäh und Ehrenobmann Helmut Ochs;



An der letzten Schulung im Vereinsheim des SV Scharenstetten wurden zahlreiche Schiedsrichter von Obmann Roland Groner geehrt. Für 20jährige SR Tätigkeit wurde Reinhold Hilsenbek (SV Pappelau/Beiningen) mit der silbernen wfv Schiedsrichter Ehrennadel ausgezeichnet. Für 30jährige SR Tätigkeit wurde Armin Erz (FV Rot Weiss Weiler) mit der bronzenen Gruppen Ehrennadel ausgezeichnet.

Für jeweils 40jährige SR Tätigkeit hat Günter Leyhr (SV Scharenstetten) und Heinz  Mayer (TSV Beimerstetten) die goldene Gruppen Ehrennadel erhalten. Für 41jährige SR Tätigkeit wurde Werner Bucher (SV Pappelau/Beiningen) ebenfalls die goldene Gruppen Ehrennadel ans Revers geheftet.

 

Allen Jubilaren herzlichen Glückwunsch!



Die Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal trauert um  Ihren langjährigen Schiedsrichterkameraden Ismail Köksal, der am 25. Oktober 2015 nach schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren verstorben ist. Ismail war 30 Jahre Schiedsrichter und wurde im Jahr 2010 mit der wfv Schiedsrichter Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Wir trauern mit seiner Familie um seinen allzu frühen  Tod und werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren

Ismail ruhe in Frieden



Schiri Blättle "Pfiffig" kommt in Neuem Design und Format

 

Zur Auftaktschulung in Weidenstetten am Freitag, 31. Juli 2015 wird unser Schiedsrichter-Blättle "Pfiffig"  in neuem Design und Format erscheinen. Noch mehr Inhalt, viel Informatives und Aktuelles unserer Gruppe!

Herzlichen Dank an unsere jahrelangen und neuen Werbepartner!


Hier zum Download [...]



Neulingskurs in Asch

 

Ab Samstag, 15. August 2015 startet unser Neulingskurs im Vereinsheim des FV Asch. Interessierte ab 14 Jahre sind herzlich Willkommen.  Beginn ist um 9 Uhr. Anmeldungen nimmt jederzeit Andreas Blersch (Andreas.Blersch@t-online.de) entgegen. Kurzentschlossene können sich direkt am Lehrgangsbeginn anmelden. Näheres zum Neulingskurs auf den nächsten Seiten unserer Homepage.



Das neue Spieljahr 2015/2016 wirft ihre Schatten voraus. Start am Wochenende 15./16.08.15

 

In der Verbandsliga Württemberg geht Florian Weigt (SV Westerheim) - nach einjähriger Auszeit aus beruflichen Gründen - wieder an den Start. In der Landesliga pfeift Wolfram Bosch (SV Lonsee) und in der Bezirksliga unter Beobachtung leiten Max Angenendt (FV Asch/Sonderbuch) und Frank Mayer (TSV Langenau) Ihre Spiele. Alle Schiedsrichter unter Beobachtung haben die Leistungsprüfung auf Verbandsebene mit Bravour bestanden!  Wir wünschen allen Leistungsschiedsrichtern  schon heute eine erfolgreiche Saison! Unsere Förderkader Schiedsrichter im Überblick: Giovanni Baumann (SV Suppingen), Jonas Bührle (SV Pappelau/Beiningen), Julian Bartosch (SV Lonsee), Georg Czech (TSV Seissen), Manuel Eggle (SV Amstetten), Judith Eisenlauer (FV Asch/Sonderbuch), Daria Kürsammer (TSV Langenau), Felix Lenz (FC Langenau, derzeit in den USA), Zahir Rondic (TV Merklingen), Paul Rösner (TSV Albeck) und Linda Schachtschneider (TSV Westerstetten).



700 Euro hat die Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal der Hospizgruppe Ulm zukommen lassen. Das Geld erhält die ambulante Kinder- und Jugendhospiz. Statt Geschenke anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal wünschten sich die Verantwortlichen Spendengeld für den guten Zweck. Am vergangenen Donnerstag konnte nun die Einrichtung bedacht werden.

Seit 90 Jahren organisieren sich muntere Sportsmänner in der Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal zwischen Westerheim und Asselfingen. Auf rund 170 Schiedsrichter kann Schiedsrichter-Obmann Roland Groner aus Blaubeuren derzeit zurückgreifen. Woche für Woche werden im Jugend- und Erwachsenenbereich rund 130 Partien und Turniere durch die Unparteiischen geleitet. Trotz ihres Alters von 90 Jahren fühlt sich die Schiedsrichtergruppe – auch dank des Nachwuchses – noch in einem jungen und guten, vor allem gesunden Zustand.

Im vergangenen November fand die Jubiläumsveranstaltung statt, zu der neben den aktiven und passiven Regelhüter auch Freunde und Bekannte aus den Nachbargruppen, aber auch zahlreiche politische Prominenz eingeladen war. Aber was schenkt man bei so einer Veranstaltung? Die Gruppenverantwortlichen besannen sich, dass es eben auch Menschen gibt, die viel zu früh vom Schicksal gezeichnet sind.

So wurde die Idee geboren, statt selbst Geschenke anzunehmen, das Jubiläum zum Anlass zu nehmen, um Menschen auf der Schattenseite des Lebens zu beschenken. Ganz konkret wurde das Kinder- und Jugendhospiz in Ulm benannt und so ganz neben dem Feiern kamen dabei 700 Euro an Geschenken und Spenden zusammen, die Roland Groner gemeinsam mit Jan Lang vom Schiedsrichterausschuss der Geschäftsleiterin der Ulmer Einrichtung Claudia Schumann nun überreichen konnte. „Wir hoffen, mit dieser Spende die Arbeit des Kinder- und Jugendhospiz etwas unterstützen zu können“, erklärte Roland Groner bei der Spendenübergabe.



Ehrung für Peter Richard

„Bei der Gruppenschulung am 13.03. in Neenstetten wurde Peter Richard für 15 Jahre Schiedsrichtertätigkeit mit der WFV-SR-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Der für den TSV Laichingen pfeifende Peter Richard, bislang 351 Spiele unter seiner Leitung,  ist besonders für die Jugendeinteiler ein wichtiger Mann in Sachen Neulingsbetreuung und kurzfristige Spielabnahmen.“



Maßnahme des Förderkaders

Am 14. März fand die erste Förderkadermaßnahme des Jahres 2015 im Sportheim in Westerstetten statt. Zusammen mit den Gruppen Ulm und Illertal behandelten  wir das Thema „Die Meldung im Spielbericht nach einem Feldverweis auf Dauer“.

Nachdem wir uns in einem theoretischen Teil alle Punkte, die zu einer vollständigen Meldung gehören, erarbeitet hatten wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt.

Jeder Gruppe wurde ein Video mit einem Foulspiel gezeigt, welches einen Feldverweis auf Dauer nach sich zog. Die Gruppen verfassten anschließend die Meldungen und stellten diese den restlichen Teilnehmern vor. Hans-Peter Füller, Vorsitzender des Sportgerichts, fällte danach die Urteile. Die Teilnehmer bekamen dadurch ein Gefühl zwischen Vergehen und Strafe.

Danach wurden noch einige Fragen der Teilnehmer zum Thema Platzverweis und Strafen von Hans-Peter Füller beantwortet. Von unserer Gruppe waren dabei: Daria Kürsammer, Linda Schachtschneider, Judith Eisenlauer, Georg Czech, Giovanni Baumann, Zahir Rondic, Manuel Eggle und Max Angenendt


Pfiffig - Aktuelle Ausgabe Nr. 108

Unser aktuelles Pfiffig- das Schiri-Blättle können Sie nun wieder ganz druckfrisch online lesen.

Hier haben wir das Magazin für Sie eingestellt.

Die nächste Ausgabe erscheint am 08. Mai 2015 an unserer Schulung in Bernstadt.

Schon mal vorab im Inhalt: NEWS aus dem Verbandsgebiet und der Gruppe, sowie dem Bezirk Donau/Iller.

Zum Heft.


Ab dem 15. August 2015 führt die Schiedsrichtergruppe Blautal/Lonetal wieder einen Kurs für Schiedsrichterneulinge durch. Veranstaltungsort: Vereinsheim FV Asch.
 
weitere Informationen und Anmeldung bei:
Andreas Blersch
Platzgasse 12
89182 Bernstadt
Tel.: 07348 - 205861
Mail:
andreas.blersch@t-online.de


Binokelturnier mit starker Beteiligung

Mit 84 Teilnehmern konnte man am 07. Februar 2015 eine ordentliche Anzahl an Binokelspieler ins Vereinsheim des FV Asch locken.

Mit der nun schon 14. Auflage unseres Binokelturniers durften wir viele bekannte Gesichter, nicht nur Schiedsrichter begrüßen. Erfreulich ist aber auch, dass wieder einige neue Spieler gekommen sind.

Sieger wurde in diesem Jahr Karl Fischer aus Neckarhausen mit 10140 Punkten, er durfte sich über einen Gutschein für eine Ballonfahrt im OXX-Ballon freuen.

Der 2. Platz ging an Franz Kurz (9710 Punkte), Platz 3 an Roland Jahn (9220 Punkte), beste Dame im Feld war Vorjahressiegerin und ehemalige Schiedsrichterin Leonie Greber auf dem guten 6. Platz ihr folgte auf Platz 7 als bester aktiver Schiedsrichter unser SR-Kamerad aus Asch Bernhard Kölle.

Neben der Ballonfahrt gab es noch Geld- und Sachpreise für alle! Teilnehmer.

Unser Dank gilt deshalb neben dem FV Asch allen Spendern der Sachpreise, ohne diese wäre so eine Veranstaltung nicht möglich.


Roland Groner als Obmann einstimmig bestätigt

Souverän, ohne Gegenstimme und Rückfrage wurde SR-Obmann Roland Groner am Freitag, 16.01.2015 in seinem Amt als SR-Obmann der SRG Blautal-Lonetal bestätigt.

Mehr Fotos unten...

Traditioneller Weißwurstfrühschoppen am Hl. Abend

Alle Jahre wieder...

Ganz herzlich laden wir alle Schiedsrichter und Freunde unserer Gruppe zu unserem traditionellen Weißwurstfrühschoppen am Hl. Abend ein. Wir treffen uns wieder ab 10 Uhr im Gasthaus Blautopf in Blaubeuren.

Bitte nutzt die ausgeschilderten Parkplätze.

12. Binokelturnier am 07.02.2015

Die zwölfte Auflage unseres Binokelturnieres findet am Samstag, 07.02.2015 um 18 Uhr im Vereinsheim des FV Asch statt.

Anmeldungen sind möglich bis 17.45 Uhr.

Eingeladen sind alle interessierten Spieler dieses schwäbischen Kartenspieles, egal ob Schiedsrichter oder nicht.

Ehrung verdienter Kameraden

 

Am vergangenen Freitag, den 21.11.2014, fand die letzte SR-Schulung des Jahres im Sportheim des FV Asch statt. Als Referent durfte unser Obmann Roland Groner Hardy Landbeck (Balingen) begrüßen.

 

Zu Beginn konnte Roland Groner zwei Schiedsrichterkameraden für ihre langjährige Tätigkeit auszeichnen.

 

Für 15 Jahre Tätigkeit an der Pfeiffe wurde Arap Aydugan (SV Tomerdingen) die Ehrennadel in Bronze verliehen. Arap, der heute Spiele bis zur Kreisliga B pfeifft, leitete bis zum heutigen Zeitpunkt 408 Spiele. In einer kurzen Ehrenlaudatio würdigte Roland Groner besonders die zuverlässige Art des Kameraden.

 

Mit der Verdiensturkunde der Gruppe für über 30 Jahre Schiedsrichtertätigkeit wurde Wolfgang Sauter ausgezeichnet. Wolfgang ist heute nicht nur ein unersetzbares Mitglied im Ausschuss, sondern auch ein geschätzter Beobachter bis zur Landesliga. Zusammen mit den Einsätzen als Beobachter kommt Wolfgang bis heute auf 850 Spiele.

 

Im Anschluss an die Ehrungen eröffnete Hardy Landbeck sein Vortrag zum Thema Abseits. Zunächst griff er einige Probleme aus der Praxis auf und erläuterte, wie diese einfachen aber dennoch recht häufig vorkommenden Fehler vermieden werden können. Dabei lies er nicht unerwähnt, dass Schiedsrichter nicht ganz unschuldig seien, wenn viele Anstöße falsch ausgeführt werden. Er forderte  die Kameraden auf, auch bei Kleinigkeiten wie Einwürfen, Auswechslungen oder Anstößen auf die regelkonforme Ausführung zu achten.

 

Danach legte er anhand einer herausragenden Präsentation die einzelnen Probleme des Themenkomplexes Abseits dar. Dabei ging er auch auf die Ausnahmen (Einwurf, Eckstoß, Anstoß, Abstoß) ein. Um eine strafbare Abseitsposition richtig erkennen zu können, sei ein richtiges Stellungsspiel des Schiedsrichters unerlässlich, so der Referent. Die körperliche Fitness bilde hier die Grundvoraussetzung.

Zum Schluss wurde anhand ausgewählter Spielszenen aus der Praxis das theoretisch Gelernte getestet.

 

Alles in allem war die letzte Schulung des Jahres eine sehr unterhaltsame, lehrreiche und lustige Veranstaltung, bei der jeder etwas für die kommenden Spielleitungen mitnehmen konnte.

 

Schiedsrichterobmann Roland Groner überreichte zum Abschluss noch ein kleines Präsent an den Lehrwart und dankte dem FV Asch für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.



90 Jahre aktiv – drei Jubiläen Festakt zum Geburtstag der Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal

Gleich drei Geburtstage konnte die Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal, welche sich von Westerheim bis Asselfingen erstreckt, am vergangenen Samstag in der Gemeindehalle in Blaubeuren-Asch feiern. 90 Jahre Gründung der Gruppe Blautal, 60 Jahre ist die Gruppe Lonetal alt und seit 25 Jahren gehen beide Gruppen gemeinsame Wege.

Knapp 200 Gäste konnte Schiedsrichterobmann Roland Groner zu diesem festlichen Anlass begrüßen. Neben Größen aus der Politik wie dem stellvertretenden Landrat des Alb-Donau-Kreises, Heiner Scheffold weilte auch der Blaubeurer Bürgermeister Jörg Seibold unter den geladenen Gästen. Die wfv-Vorstandsmitglieder Giuseppe Palilla (Verbands-SR-Obmann aus Spaichingen), Rainer Domberg (Heidenheim) und Bezirksvorsitzender Manfred Merkle (Senden) konnten neben vielen anderen ehrenamtlichen Mitarbeitern ebenso unter den Gästen ausgemacht werden, wie auch Vertreter der 37 Vereine, welche in den Einzugsbereich der Schiedsrichtergruppe fallen. In den Grußworten lobte sowohl Heiner Scheffold, als auch Manfred Merkle die Arbeit der knapp 170 Schiedsrichter innerhalb der Gruppe. Woche für Woche stehen diese auf den Sportplätzen ihren Mann bzw. ihre Frau, da zehn weibliche Referee´s die Gilde der Schiedsrichter ergänzen. In seiner Festrede ging Giuseppe Palilla auf die Anfänge und die Chronik der Gruppe ein. 1924 gegründet und nach den Geschehnissen des 2. Weltkrieges wiedergegründet machte die Gruppe von Jahr zu Jahr große Schritte. Zahlreiche Schiedsrichter wurden in dieser Zeit bis in die höchsten Amateurklassen als Unparteiischer eingesetzt. Wichtig für die Gruppe Blautal-Lonetal, wie auch für alle anderen 41 Gruppen innerhalb des Württembergischen Fußballverbandes, ist jedoch die Basisarbeit, gilt es doch im Jahr über 4.000 Spiele im Aktiven- wie im Jugendbereich einzusetzen. Stolz kann Groner daher auf seinen Ausschuss sein, der im Hintergrund wesentliche Arbeit leistet.

Nach einem Festmahl und Ehrungen verdienter Schiedsrichter (siehe Extrabericht) kam auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Schwäbisch originell und bestens auf die Belange der Schiedsrichter vorbereitet, unterhielt Marlies Blume alias Heike Sauer,  die Festgäste. Sehenswert auch die Leistung der Aerobic-Gruppe des TSV Bernstadt, die mit ihrem Auftritt die gewonnene WM der Nationalelf in Brasilien choreographisch aufgegriffen hat.  Andre Orlowski gestaltete den Abend und das Rahmenprogramm musikalisch.


Zusammen 172 Jahre aktiv an der Pfeife

Zum Anlass des Festabends konnte SR-Obmann Roland Groner vier aktive Schiedsrichter ehren, die jahrelang und bis zum heutigen Tag noch Spiele leiten.

Für 40jährige aktive Mitgliedschaft wurde Wilhelm Erz die goldene Ehrennadel der Gruppe verliehen. Erz der seit 1974 für den SV Westerheim als Schiedsrichter aktiv ist, leitet heute noch Spiele im Herrenbereich.

Mit der Verdiensturkunde der Gruppe für jeweils 42jährige aktive Spielleitungen wurden Wolfgang Klahr (Langenau) und Gerhard Zeifang (Asch) ausgezeichnet. Klahr, welcher für den SC Stammheim Spiele leitet pfeift wie auch Zeifang (FV Asch-Sonderbuch) Woche für Woche regelmäßig Spiele im Herrenbereich.

Den Höhepunkt bildete die Ehrung für Wilhelm Klingler (SV Göttingen). Seit 48 Jahren, also seit 1966 ist Wilhelm Klingler noch regelmäßig im Reserve- und Jugendbereich eingesetzt. Ehrenobmann Helmut Ochs konnte in seiner Ehrungslaudatio einige Gemeinsamkeiten und Geschehnisse erwähnen. Der sichtlich gerührte Klingler wurde von Obmann Roland Groner zum Ehrenmitglied der SRG Blautal-Lonetal ernannt.

 

Unser Bild zeigt von links: Helmut Ochs (Ehrenobmann der SRG Blautal-Lonetal), Wolfgang Klahr, Gerhard Zeifang, Wilhelm Klingler, Wilhelm Erz, SR-Obmann Roland Groner



Neulingskurs 2014 beginnt am 21.11.2014 in Beimerstetten

Einen zweiten Neulingskurs veranstaltet die SR-Gruppe Blautal-Lonetal ab dem 21. November 2014 im Vereinsheim des TSV Beimerstetten.

Folgende Termine wurden festgelegt:

Fr. 21. November 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr
Sa. 22. November 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Di. 25. November 18:30 Uhr bis 20.45 Uhr
Fr. 28. November 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr
Sa. 29. November 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Di. 09. Dezember 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr und
Do. 11. Dezember 18:30 Uhr (Prüfung)

Anmeldungen sind bei Andreas Blersch, Email: Andreas.blersch@t-online.de möglich.


90 Jahre Blautal - 75 Jahre Lonetal - 25 Jahre Blautal-Lonetal

Am Samstag, 08. November 2014 kann unsere Gruppe drei gemeinsame Jubiläen feiern.

90 Jahre Blautal - 75 Jahre Lonetal - 25 Jahre Blautal-Lonetal. Wenn dies kein Grund zum feiern ist.

Der Festabend, zu dem neben vielen Ehrengästen alle unsere Schiedsrichter nebst Partner/in eingeladen sind, beginnt um 17.30 Uhr mit einem Stehempfang.

Noch nicht angemeldet? Dann gleich die Anmeldekarte an Obmann Roland Groner senden.