Für den Sport, auf dem Feld ... die Schiedsrichter


Letzter News


v.l  Frank Stegner, Roland Groner, Alfons Seeburger

 

Spendenübergabe bei der Volksbank Blaubeuren

 

Am Nikolaustag 06.12.2018 war die Spendenübergabe „Wir unterstützen Ihr Projekt!“  bei der Volksbank Blaubeuren. Obmann Roland Groner nahm eine Spende für unseren Förderverein entgegen. Unser Projekt war die Anschaffung einer Video Kamera mit Stativ für Schulungszwecke unserer Schiedsrichter. Ein Dankeschön gilt daher den Vorständen der Volksbank Blaubeuren Frank Stegner und Alfons Seeburger, die in einem vorweihnachtlichen Rahmen die Spende übergaben.

 

 


v.l Roland Groner, Markus Wolf, Tina Bunz, Marco Heidrich, Heinz Steck

 

Über 2000 Spiele gepfiffen

 

Eine Schiedsrichterin und drei Schiedsrichter wurden am Freitag 16. November 2018 bei der letzten Gesamtschulung 2018 im Vereinsheim des FV Asch von Obmann Roland Groner geehrt. Tina Bunz (SV Fortuna Ballendorf)  wurde für 15jährige Schiedsrichtertätigkeit mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Tina Bunz hat in ihrer Laufbahn 167 Spiele geleitet und ist zudem im Ausschuss der Gruppe für die Belange der Schiedsrichterinnen verantwortlich. Mit der silbernen Ehrennadel des wfv wurde Marco Heidrich (SV Lonsee)  für 20jährige SR Tätigkeit geehrt. Heidrich hat in diesen Jahren insgesamt 906 Spiele gepfiffen. Jeweils mit der Goldenen Ehrennadel wurden Heinz Steck (SF Rammingen) und Markus Wolf (TSV Laichingen) ausgezeichnet. Steck leitete bis heute 544 Spiele und Markus Wolf brachte es auf 681 Spielleitungen. Zudem ist Wolf im Gruppenausschuss für die Einteilung der Jugend Schiedsrichter und Betreuungen der Neulinge zuständig.

 


v.l. Wolfram Bosch, Roland Groner, Karl Hirschle, Markus Bührle
v.l. Wolfram Bosch, Roland Groner, Karl Hirschle, Markus Bührle

Bei der Schulung am 21.09.18 wurden die verdienten Schiedsrichter Wolfram Bosch (29/SV Lonsee) und Markus  Bührle (43/TSV Blaubeuren) mit der bronzenen Schiedsrichter Ehrennadel des Verbandes durch Obmann Roland Groner ausgezeichnet.

Karl Hirschle (79/SV Scharenstetten) wurde für 40jährigen Dienst an der Pfeife mit der goldenen Gruppen Ehrennadel der Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal ausgezeichnet.

Die Schiedsrichtergruppe gratuliert den Schiedsrichtern und bedankt sich für Ihr Engagement.

 


Bei der Schulung im Mai wurden Schiedsrichter für Ihre langjährige Tätigkeit durch Obmann Roland Groner geehrt. Andreas Blersch (TSV Bernstadt) und Gerhard Kutschker (FC Langenau) wurde für 25jährige SR Tätigkeit die goldene Schiedsrichter Ehrennadel des wfv ans Revers geheftet. Für 35jährige SR Tätigkeit erhielt Hermann Tominc (TSV Bernstadt) die Gruppen Ehrennadel in Silber, sowie eine Urkunde.

 

Zudem hat der langjährige Lehrwart Heinz-Werner Zwicknagel aus Pfullingen sein letztes Referat in seiner ehemaligen Heimatgruppe vorgetragen.

 

Am Freitag 13. April 2018 hat unser Lehrwart Martin Vonier seine letzte Schulung in seiner langjährigen Amtszeit in der eigenen Schiedsrichtergruppe abgehalten.

Er wurde vom Obmann Roland Groner und dem stellvertretenden Obmann Wolfgang Sauter mit einer Laudatio und einem kleinen Anerkennungsgeschenk verabschiedet.

 

Laudatio auf Martin Vonier:

 

Lieber Martin,


nun ist es soweit. Deine letzte Schulung heute am Freitag 13.04.18 ist vorbei.

Wie immer – gekonnt souverän von Dir geleitet.

Wir werden dies in Zukunft vermissen.


Du hast zwar schon seit längerer Zeit angekündigt, daß Du Dich von der Schiedsrichterbühne verabschiedest - doch nun ist es endgültig.

Wir werden Dich sowohl als Lehrwart als auch als Schiedsrichter verlieren, jedoch nicht als Mensch und Freund, der stets ein offenes Ohr für unsere Fragen und Anliegen hast.

 

Wie sagte einst Ernst Happel: “Ein Tag ohne Fußball ist ein verlorener Tag“.

 

Möge dieser Spruch auf Dich nicht zutreffen. Du wirst in Zukunft Deine Schwerpunkte auf Familie und Beruf legen.

Deine Frau und Deine beiden Töchter können sich über mehr Freizeit mit Dir freuen.

Dein neuer Job als Vorstand der Raiffeisenbank Niedere Alb nimmt Dich auch verstärkt in Anspruch, des Weiteren Deine ehrenamtlichen Aufgaben als Stadtrat, Kirchengemeinderat sowie Dein politisches Engagement bei der CDU stellt Dich jedenfalls nicht ins Abseits.


Wir danken Dir für 27 Jahre Schiedsrichtertätigkeit, von der Jugend bis zur Oberliga, für 15 Jahre Tätigkeit als Beobachter und Coach bis auf die DFB-Liste, über 16 Jahre Tätigkeit im SR-Ausschuß der SRG Blautal-Lonetal sowie über 18 Jahre Mitglied im SR-Lehrstab WFV und über 9 Jahre Mitglied im Verbands-SR-Ausschuß.


Tätigkeiten und Aufgaben, die Du immer mit Freude und Engagement zielstrebig erledigt hast, auch wenn die Sitzungen mal länger geworden sind.

 

Als Anerkennung für Deine vielzähligen Arbeiten und Aufgaben überreichen wir Dir ein kleines Geschenk, und erheben unser Glas um mit Dir auf eine Zukunft ohne Pfeife anzustoßen.

 

In diesem Sinne, mach’s gut und Prost.

 

An der Auftaktschulung zur Rückrunde am 09.03.2018 wurde Günter Hößle vom SV Lonsee für seine 30jährige Schiedsrichtertätigkeit von Obmann Roland Groner mit der bronzenen Gruppen Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Hauptversammlung der Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal

 

Ehrenamt stärken – 100 Schiedsrichter wählen ihre Führungsspitze

 

Bei der im Dreijahresturnus stattgefundenen Hauptversammlung der Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal am Freitag, 12. Januar 2018  im Vereinsheim des FV Asch standen die Berichte über die Spielzeiten 2014/15, 2015/16 und 2016/17 im Fokus. Knapp 100 Schiedsrichter und zahlreiche Ehrengäste wohnten der Versammlung bei.

 

Nach einem Auftakt einer Abordnung des Musikverein Asch stellten die Grußwortredner das Ehrenamt in den Mittelpunkt. Blaubeurens Bürgermeister Jörg Seibold schlug einen breiten Bogen wie wichtig das Ehrenamt für unsere Gesellschaft ist. Nicht nur auf dem Fußballplatz werden ehrenamtliche Schiedsrichter benötigt, auch beim DRK, in der Alten- und Pflegearbeit aber auch im Gemeinderat und den Ortschaftsräten. Er bedankte sich wie auch Georg Steinle, der Präsident des Sportkreises Ulm/Alb-Donau, Manfred Merkle als Vorsitzender des Fußballlbezirks, Rüdiger Bergmann als Bezirks-SR-Obmann und Günter Söll als Vorsitzender des FV Asch-Sonderbuch für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren. Auch das Mitglied im Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss des Württembergischen Fußballverbandes, Josef Ringer aus Leutkirch, dankte den Verantwortlichen der Gruppe und zeigte in seinen Ausführungen die Anstrengungen der knapp 7.000 Schiedsrichtern in Württemberg auf.

 

In seinem Rechenschaftsbericht ging Obmann Roland Groner auf die vielfältige Tätigkeit in den Spielzeiten von 2014 ein. Insgesamt ist die Schiedsrichtergruppe Blautal-Lonetal mit einem Einzugsgebiet von Westerheim bis Asselfingen noch gut aufgestellt. Alle Spiele, von der Jugend bis zu den Aktiven, konnten mit einem geprüften Schiedsrichter besetzt werden. Ein Novum, welches die drei Gruppen im Bezirk Donau-Iller innehaben. Etwas Kopfzerbrechen macht es der Führungsriege allerdings, dass die neu ausgebildeten Schiedsrichter gerade die Anzahl kompensiert, welche ihre Tätigkeit aus unterschiedlichsten Gründen niederlegen. Das die gruppeneigenen Schiedsrichter mit der Arbeit ihres Obmannes und seinen Mitstreitern im Ausschuss zufrieden waren, zeigte sich in der einstimmigen Entlastung und Wiederwahl. Neben Roland Groner (Blaubeuren) gehörem dem neuen wie auch alten Ausschuss Wolfgang Sauter (Schelklingen) als Stellvertretender Vorsitzender, Tina Buntz (Breitingen), Jan Lang (Weidenstetten), Helmut Mayer (Dornstadt), Max Angenendt (Asch), Markus Wolf (Laichingen) und Andreas Blersch (Bernstadt) an.

 

 

 

Das Foto zeigt SR-Obmann Roland Groner und den Blaubeurer Bürgermeister Jörg Seibold. Das Stadtoberhaupt überreichte Roland Groner die Silbermedaille der Stadt Blaubeuren anlässlich Ihres 750jährigen Stadtjubiläum.

 



Immer auf dem neusten Stand

Aktuelle News in den Zeitungen sind jetzt unter News/Pressespiegel zu sehen...

> willst wissen???


Download
Tätigkeitsbericht
Tätigkeitsbericht für die letzten drei Spielzeiten
SRG_HV_2017_final_HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.0 MB

Die Gruppe Blautal/Lonetal hat bei ihrer letzten Schulung im Jahr 2017 verdiente Schiedsrichter geehrt.
Schiedsrichterobmann Roland Groner ernannte Wolfgang Klahr (SC Stammheim) und Gerhard Zeifang (FV Asch-Sonderbuch) zu Ehrenschiedsrichtern. Bernhard Kölle (FV Asch-Sonderbuch) wurde für 40jährige Schiedsrichtertätigkeit mit der goldenen Gruppen-Ehrennadel ausgezeichnet. Florian Weigt (SV Westerheim) erhielt die Ehrennadel des
Württembergischen Fußballverbands (WFV) in Bronze für 15jährige Schiedsrichtertätigkeit vom Bezirksvorsitzenden Manfred Merkle überreicht.
Für 45jährige Schiedsrichtertätigkeit wurde Wolfgang Klahr (SC Stammheim) als Ehrenmitglied der Schiedsrichtergruppe ernannt. Insgesamt 1434 Spiele leitete Klahr in seiner Zeit als aktiver Schiedsrichter. Ebenso zum Ehrenmitglied der Gruppe wurde Gerhard Zeifang (FV Asch-Sonderbuch) ernannt. Er kam in seiner Laufbahn auf insgesamt 1237 Spiele.
Bernhard Kölle, ebenfalls vom FV Asch/Sonderbuch, der es als Schiedsrichter auf 1515 Spiele brachte, wurde für seine 40jährige Tätigkeit mit der goldenen Gruppen-Ehrennadel ausgezeichnet.
Florian Weigt (SV Westerheim) hat bis zur vergangenen Saison Spiele in der Verbandsliga geleitet, bevor er aus privaten Gründen aus den höheren Spielklassen ausgeschieden ist. Weigt, der in seinen 15 Jahren als Schiedsrichter 994 Spiele geleitet hat, wurde mit der WFV-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet.
Auf dem Bild (von links nach rechts): Bezirksvorsitzender Manfred Merkle, Wolfgang Klahr, Gerhard Zeifang, Bernhard Kölle, Florian Weigt, Schiedsrichterobmann Roland Groner.